Kids an die Knolle

Kids an die Knolle

Unterrichtsmaterialien zum Thema Kartoffeln finden Sie in unseren "Materialien".

Autor: Hans-Joachim Schmidt

An dem bundesweiten Projekt „Kids an die Knolle“, mit dem der Deutsche Kartoffelhandelsverband (DKHV) die Schulgartenbewegung unterstützt, nehmen jetzt erstmals auch saarländische Schulen teil. Sie werden in diesen Tagen kostenlos mit jeweils 5 kg Setzkartoffeln beliefert, die dann im Schulgarten von den Kindern ausgepflanzt werden sollen.

Die Kartoffel bietet als Lebensmittel, Pflanze und nachwachsender Rohstoff jeder Altersstufe viele Möglichkeiten zum Beobachten und Experimentieren. Mit dem Projekt „Kids an die Knolle“ erleben viele Schüler/innen zum ersten Mal wie einfach es ist, vorgekeimte Kartoffeln zu setzen, die wachsende Kartoffelpflanze zu beobachten und anzuhäufeln und schließlich das Lebensmittel zu ernten und zu verarbeiten. Zum Abschluss des Projektes ist ein Kartoffelfest oder ein gemeinsamer Kochtag vorgesehen. Die Schüler/innen halten ihre Arbeiten und Erlebnisse im Schulgarten in einem Kartoffeltagebuch fest.  Vor allem ihre Erfahrungen mit dem Anbau, der Pflege und schließlich der Ernte sollen die Kinder in diesem Buch schildern.

Das Projekt „Kids an die Knolle“ wird im Saarland koordiniert durch die Serviceagentur „Ganztägig lernen.“, da viele Projekte im Rahmen der Ganztagsbetreuung durchgeführt werden. Koordinator Hans-Joachim Schmidt: „Das Projekt läuft seit dem „Internationalen Jahr der Kartoffel 2008“ bereits bundesweit an über 1000 Schulen. Im Saarland nehmen jetzt die ersten 12 Schulen teil: 6 Grundschulen, 3 Erweiterte Realschulen, 1 Gesamtschule, 1 Gymnasium und 1 Förderschule L. Das Projekt bietet in allen Alterstufen gute Ansätze für den Unterricht.

Schulgartenbetreuer betonen, dass die Kartoffel ein ideales Objekt für den Anbau im Schulgarten ist, weil jedes Kind für seine Kartoffelpflanze Verantwortung übernehmen kann. Von der Pflege her sind Kartoffeln nicht sehr pflegeintensiv und bis zur Ernte ist oft nur das Beobachten der Pflanzen mit ihren attraktiven Blüten notwendig. Pflanztermin und Kartoffelsorte können so ausgewählt werden, dass die Ernte bequem nach den Sommerferien durchgeführt werden kann. Bei der Ernte sind Kinder dann oft überrascht, wie vielfältig Kartoffeln als Pürree, Fritten oder Klöße gegessen werden können. Besonders beliebt sind die im Kartoffelfeuer gegarten, frisch geernteten Kartoffeln.